Geschichten gesucht

Der Bürgerverein sucht zu seinem Jubiläum Berichte, Anekdoten und Erinnerungen aus

125 Jahren Geschichte in Hochbarmen.


Erinnern Sie sich noch an einen Besuch im Sportstadion? Sie kennen noch die Bauernhöfe auf den Höhen?

 

Ihnen ist noch in Erinnerung, wie das Leben nach dem Krieg 1945 aussah, oder der Verkehr mit Straßenbahn, Fahrrad und Auto bewerkstelligt wurde?

 

Haben Sie noch Foto's? Vielleicht aus den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts?

 

Wer jetzt sagt, daran kann ich mich noch gut erinnern, oder andere interessante Ereignisse zum Leben in Hochbarmen, Barmer Wald und Toelleturm zu berichten hat, kann bei den Bürgervereinsgeschichten mitmachen.

 

In drei Arbeitsgruppen soll ab Januar 2021 an die Vereins- und Lebensgeschichte in Hochbarmen erinnert werden:

• Böhle/Böhler Weg

 

• Lichtenplatz

 

• Toelleturmviertel

 

Der Bürgerverein Hochbarmen sucht Erinnerungen von alten und neuen Bewohner- und Besucher*innen im Stadtbezirk, die in Buch-, Interview-, Video- oder Theaterform lebendig und erlebbar gemacht werden können.

 

Historische Personen der Hochbarmer Geschichte können in einer "Zeitschleife"

 

aus ihrem Leben berichten.

 

Der neugewählte Vereinsvorstand in Hochbarmen möchte Beiträge sammeln, um sie zum Vereinsjubiläum der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Das gesammelte Material wird bearbeitet und professionell aufgezeichnet. Die fertigen Audiobeiträge werden zum Jubiläum an verschiedenen Standorten in Hochbarmen digital abrufbar sein.

 

Das Projekt soll von Unternehmen, Organisationen, Politik-/ Bezirksverwaltung und der engagierten Bürgerschaft unterstützt und gefördert werden.

 

 

 


Wer bei dem Projekt mitmachen möchte, meldet sich bitte beim Bürgerverein Hochbarmen/Erinnerungskultur Geschäftsstelle 0202 74 92 850 

oder per eMail:  info@buergerverein-hochbarmen.de