Pressemitteilungen, Berichte, Fotos

2023

Pressestimmen


Pressemitteilung vom 12.01.2023 Jahresrückblick 2022 – Erfolgreicher Start nach Corona

Wuppertal, 12.01.2023 – Der Bürgerverein blickt auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2022 zurück. Vielfältige Aktivitäten, allesamt durch ehrenamtliches Engagement auf die Beine gestellt, haben stattgefunden. Der Neustart nach Corona ist gelungen. Für das Jahr 2023, in dem der Bürgerverein Hochbarmen 125 Jahre alt wird, sind wieder viele Dinge in Planung. Dafür wünscht der Verein sich zum Geburtstag neue, auch jüngere Mitglieder und viele Aktive.

 

1898 war Gustav Eicker, ein Landwirt aus der Marpe einer der Gründer des Bezirksvereins Hochbarmen aus dem der Bürgervereins Hochbarmen hervorging. Er dokumentierte in seinen Tagebüchern die Entwicklung der Barmer Südhöhen von einem landwirtschaftlich geprägten hin zu einem industriellen Gebiet. So war es für den Bürgerverein Hochbarmen eine Freude, durch finanzielle Unterstützung 2022 das Erscheinen des Buches "Chronist und Kirchenvater Gustav Eicker vom Lichtenplatz" von Klaus Goebel, Helmut Felder und Jochen Streiter zu ermöglichen. Das Buch arbeitet die Tagebücher Gustav Eickers, ergänzt mit Dokumenten aus dem evangelischen Kirchenarchiv, auf.

 

Mit Infoständen, Bannern, Postwurfsendungen und Pressearbeit setzte der Bürgerverein Hochbarmen sich 2022 für den Radwegering im Rahmen des Konzeptes die BUGA plus in Wuppertal ein. Nach dem Konzept sollen die Parks und Grünflächen der Stadt in die BUGA einbezogen und durch einen Radwegering verbunden werden. Der Bürgerverein sieht hierin ein zukunftsfähiges Konzept mit großen Chancen und unterstütze die Idee der BUGA plus darum auch mit einer klaren Positionierung beim Bürgerentscheid.

 

Beim gut besuchten Senioren-Nachmittagen wurde Kaffee getrunken, in den Mai gesungen, Geschichten erzählt, Filme geschaut und Bingo gespielt. Nicht nur die Senioren genossen das persönliche Treffen und Erleben gerade nach der Isolation durch Corona besonders. So feierten zum ersten Advent so viele Menschen wie noch nie gemeinsam beim CVJM Bundeshöhe beim legendären Glühwein- und Familienweihnachtsfest des Bürgervereins. Highlights waren der Nikolaus und – in diesem Jahr neu – die Märchenerzählerin für Kinder. Der Andrang der über 100 Kinder mit leuchtenden Augen war riesig.

 

Wer sich beim Spaziergang im Wald am Skulpturenpark ausruhen und den Blick über das Tal genießen möchte, hat nun eine gute Gelegenheit dazu: Hier steht jetzt auf Initiative des Bürgervereins an einer optimalen Stelle eine neue Bank.

Beim Bergputz im September reinigten Mitglieder, Helferinnen und Helfer den Stadtteil Grünflächen und Straßen von Unrat und Müll und trugen so ganz praktisch zu einer lebenswerten Umgebung bei.

 

Natürlich sind die Mitglieder des Bürgervereins Hochbarmen auch im Hintergrund aktiv: Bei Treffen des Stadtverbandes der Bürgervereine oder mit dem Oberbürgermeister tauscht man sich aus, gibt Anregungen und fördert den Dialog. Der Bürgerverein hilft auch materiell, so wurden auch 2022 andere Vereine und Institutionen z.B. durch Ausleihen von Zelten oder Spenden unterstützt und so zum Beispiel den Martinszug auf Lichtscheid mit ermöglicht.

 

Das Thema Mobilität ist seit Gründung ein Aktionsfeld des Bürgervereins Hochbarmen. Es wird auch im nächsten Jahr sicher einer der Schwerpunkte der Arbeit sein. Viele kleine Aktivitäten wie der monatliche Spieleabend und Angebote für Senioren werden fortgesetzt. Zusätzlich zum Glühweifest wird es im August ein großes Fest zum 125-jährigen Jubiläum des Vereins geben

 

„Mit dem Rückblick auf das vergangene Jahr danken wir unseren Mitgliedern und allen Helfern. Bürgerliches, ehrenamtliches Engagement bleibt notwendig.“, ist sich Georg Weber von Bürgerverein sicher. „Zu unserem Geburtstag wünschen wir uns viele neue, gerne auch jüngere Mitglieder und vor allem Viele, die bereit sind, als Aktive zu helfen. Wir haben mehr Ideen, als wir alleine stemmen können. Deshalb brauchen wir Nachwuchs. Außerdem kann der Bürgerverein auch eine Plattform sein, eigene Ideen für eine gelebte Nachbarschaft, für Kinder und Familien gemeinsam umzusetzen.“

 

Wer sich engagieren möchte, wendet sich an info@buergerverein-hochbarmen.de oder informiert sich auf der Homepage des Bürgervereins Hochbarmen: https://www.buergerverein-hochbarmen.de/mitglied-werden/

 

Mit einem Mitgliedsbeitrag von nur 15,- Euro im Jahr kann der Bürgerverein andere unterstützen, das Quartier verschönern oder sinnvolle Anschaffungen tätigen.

 

Der Bürgerverein ist dankbar, dass die Zusammenarbeit mit dem CVJM Bundeshöhe, der Räume zur Verfügung stellte und das Glühweinfest mit ausrichtete, wieder hervorragend klappte.



2022

Familien- und Glühweinfest am 26.11.2022 beim Schwebebahn-Cafe des CVJM an der Bundeshöhe

Pressestimmen

Bilder


Pressemitteilung vom 26.9.2022

 

Wuppertal, 24.9.2022 – Mit viel Spaß und großem Elan ging am Samstag in Hochbarmen die jüngste Müllsammlerin unterstützt von ihrem Einhorn zu Werke. An die 10 Säcke Müll sammelten sie und weitere Unterstützer des Bürgervereins Hochbarmen in kleinen Gruppen beim Bergputz und deponierten sie an verschiedenen Abholstellen. Auch wenn das

Müllsammeln mühsam ist, waren sich am Schluss alle einig: Das hat sich gelohnt!

 

Es ist erstaunlich, was man alles in den Grünflächen und auf den Bürgersteigen findet. Sogar eine

illegale Müllkippe meldeten die Mitglieder des Bürgervereins den zuständigen Stellen.

 

„Den Großteil des Mülls machen allerdings Packungen von Süßigkeiten, Fast-Food, To-Go-Getränke und, rein zahlenmäßig am meisten, Zigarettenkippen aus. Leider ist es so, dass für viele zum schnellen Konsum wohl auch das gedankenlose ‚einfach Fallenlassen‘ gehört.“, resümiert Georg Weber vom Bürgerverein Hochbarmen. Insbesondere die Entsorgung der buchstäblich Tausenden Zigarettenkippen war auch in mehrstündiger Arbeit nicht flächendeckend möglich.

 

Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO landen rund zwei Drittel aller Zigarettenkippen auf dem Boden, weltweit 4,5 Billionen Kippen pro Jahr. Der Bund für Umwelt und Naturschutz BUND weist darauf hin, dass gerade die achtlos weggeworfenen Filter über 7.000 Schadstoffe enthalten und an den Boden und das Wasser abgeben. So kann eine einzelne Zigarettenkippe eine Menge von 1.000 Litern Wasser mit Nikotin verseuchen. Zudem bestehen die

Filter nicht etwa aus Papier, sondern aus Kunststoff. Sie zerfallen zu Mikroplastik, dass sich überall

in der Umwelt nachweisen lässt.

 

„Wir wären froh, wenn die Gedankenlosigkeit des schnellen Wegwerfens dem Wissen um die Schäden für Umwelt und Gesundheit weichen und zumindest die Mülleimer genutzt würden.“, so Georg Weber weiter. Die Aktion Bergputz, mit der der Bürgerverein den Talputz unterstützte, machte nicht nur den Stadtteil sauber, sondern schärfte zumindest bei den Teilnehmern auch das Bewusstsein für das Problem Müll. Das wird auch beim nächsten Mal wieder wichtig sein

 



Sing-mit-Nachmittag am 07. Mai 2022 im Spiegelsaal der Bundeshöhe hat den gut 30 Teilnehmern sehr viel Spass gemacht.

 

Mit Keybord-Begleitung wurden Mai- und Wanderlieder sowie alte Schlager gesungen.

 

Wiederholung ist nicht ausgeschlossen.


2021

29. August 2021 Bergische Kaffeetafel im Niederbergischen Museum Wülfrath

Die geplante Bustour konnte wegen zu geringer Anmeldezahlen nicht durchgeführt werden. Als „kleiner“ Ersatz wurde am 29.08.2021 eine Fahrt zum „Niederbergischen Museum Wülfrath“ in einem kleineren Kreis durchgeführt. Höhepunkt war ein gemeinsames Bergisches Kaffeetrinken, ein Lichtblick an dem sonst so verregneten Tag.

 



2020


2019

31.10.2019 Kaffee-, Film- und Bingonachmittag

 

25.05.2019 Busfahrt nach Koblenz und Fahrt mit der "Rheingold" von St. Goarshausen nach Koblenz                 

Bürgerverein bleibt Hochbarmen erhalten WZ 16.01.2019

Picobello Tag am 30.03.2019



2018


2017


2016


Presseartikel 1955 bis 2015

2015 Ausflug an die Mosel

2013 Bustour zum Steinhuder Meer

2012 Suche nach Dokumenten


2011 Seniorenfeier auf der Bundeshöhe

2011 Glühweinfest auf dem "Dorfplatz" Bergfrieden

2008 Glühweinfest auf dem "Dorfplatz" Bergfrieden


2007 Oktober Ausflug nach Warstein

2006 Seniorenfeier auf der Bundeshöhe

2006-11-17 Ausrichtung Gedenkstunde Volkstrauertag


2006 September Ausflug zur Mosel

 

2005 Seniorenfeier auf der Bundeshöhe

2005 Mai - Schleichweg Böhler Weg

 

2005 Neue Bänke im Bezirk


2004-06 Sommerfest auf der Bundeshöhe

 

2003 Böhler Weg Verkehrsberuhigung Berliner Kissen 2

2003 Böhler Weg Verkehrsberuhigung Berliner Kissen 1

1988 Themen Bürgerverein Hochbarmen



1979 Altenfeier auf der Bundeshöhe

1967 am 10.08. Einweihung des Brunnes am Toelleturm nach Renovierung

1967 am 10.08. Einweihung des Brunnes am Toelleturm nach Renovierung

1960 Am 11.10. mit dem Bus nach Altenberg


1958 Am 06.10. ein Platzkonzert auf dem Lichtenplatz

1955 erste "Generalversammlung" des Bezirkvereins

1955 Pressestimme zur ersten Jahreshauptversammlung

1955 Pressestimme zur ersten Jahreshauptversammlung